Bergstraßen Pokal

30 - 31 Mai 2020
, Viernheim & Weinheim

Die Heimat von Sepp Herberger

Internationales Jugendfußballturnier in Mannheim, Deutschland: Bergstraßen Pokal 
Teilnehmende Länder: 
Czech Republic France Germany Netherlands Switzerland

Besuchen Sie gerne historische Städte, Burgen und Schlösser? Dann sind Sie in Weinheim und Viernheim genau richtig. Beide Orte liegen im schönen Rheintal, nördlich der berühmten Stadt Heidelberg. Weinheim liegt zum Teil an der berühmten Bergstraße, einer beliebten Touristenstrecke durch die wunderschönen Weinbaugebiete der Region.   Wie Insider wissen, war Weinheim die Heimat von Sepp Herberger, dem legendären Trainer der deutschen Nationalmannschaft. Für Fußballfans gibt es aber noch einen anderen Grund, diese Stadt zu besuchen –  den Bergstraßen-Pokal. Für die erste Ausgabe des Turniers im Jahr 2019 hatten sich rund 80 Teams aus fünf verschiedenen Ländern angemeldet. Und mit sechs Spielen an einem einzigen Wochenende wurde den Teams ein anspruchsvolles Turnierprogramm geboten. Da bleibt also nicht viel Zeit, um Schlösser und Burgen zu besichtigen. Aber mit ein bisschen guter Planung ist es durchaus möglich.

Altersklassen: 
U11, U12, U13, U15, U17, U19
Veranstalter: 
TSV Amicitia Viernheim e.V. & TSG 1862 Weinheim e.V.
Mannschaften: 
80
Startjahr: 
2019
Freitag
Nachmittag /
Anreise: Check-in mit Begrüßung und Info durch unseren Mitarbeiter vor Ort in Weinheim. Dabei werden Sie persönlich über Aufenthalt und Turnierablauf informiert.
Samstag
Tagsüber /
Turnierbeginn laut Turnierplan.

 Das Turnier wird auf zwei Sportanlagen in Weinheim und Viernheim ausgetragen. Die Spiele werden von Schiedsrichtern des Badischen Fußball-Verbandes geleitet.

Nachmittag /
Mannschaftsleiterbesprechung

Herzlicher Empfang der Mannschaftsleiter durch die Veranstalter TSG 1862 Weinheim e.V. und TSV Amicitia Viernheim.

Abend /
Zeit zur freien Verfügung.

Tipps: siehe Touristeninformationen.

Sonntag
Tagsüber /
Fortsetzung der Spiele laut Turnierplan.

Platzierungs- und Finalspiele mit anschließender Siegerehrung.

Nachmittag /
„UEFA Respect“-Zeremonie

Alle Teilnehmer erhalten auf dem Podium eine Medaille.

Abend /
Zeit zur freien Verfügung. Tipps: siehe Touristeninformationen.
Montag
Vormittag
Abreise.

Veranstalter

Der Bergstraßen-Pokal wird von der TSG Weinheim und dem TSV Amicitia Viernheim in Zusammenarbeit mit dem regionalen Fußballverband und mit Unterstützung beider Gemeinden veranstaltet. Die TSG Weinheim wurde im Jahr 1862 gegründet und zählt heute gut 7000 Mitglieder, die die unterschiedlichsten Sportarten ausüben. Die Abteilung Fußball zählt etwa 800 Mitglieder. Der TSV Amicitia Viernheim hat etwa 2500 Mitglieder, die ebenfalls verschiedene Sportarten ausüben. Die Abteilung Jugendfußball beherbergt derzeit 18 Jungenmannschaften und 7 Mädchenmannschaften.

Sportanlagen

Der Bergstraßen-Pokal findet in Viernheim und im nahe gelegenen Weinheim statt. Die Sportanlage der TSG Weinheim verfügt über drei Spielfelder und ein Stadion beim Hauptspielfeld, das nach dem deutschen Traineridol Sepp Herberger benannt wurde. Sepp Herberger führte die deutsche Nationalmannschaft in den 50er-Jahren zum ersten Weltmeistertitel. Das Waldstadion des TSV Amicitia Viernheim liegt sehr idyllisch am Waldrand und verfügt ebenfalls über drei Spielfelder, eines davon mit großer Tribüne. Gleich neben der Sportanlage befindet sich ein Waldschwimmbad mit Wasserrutschen, und auch ein Badesee ist nicht weit entfernt.

Viernheim & Weinheim

Der Bergstraßen Pokal ist ein Gemeinschaftsprojekt der beiden Fußballvereine von Viernheim (ca. 34.000 Einwohner) und Weinheim (ca. 45.000 Einwohner). Die beiden Städte liegen am Fuße des beliebten Odenwaldes, etwa fünfzehn Autominuten von Mannheim und Heidelberg entfernt. Die berühmte Altstadt von Heidelberg und die Naturschönheiten des Odenwaldes machen die Region zum beliebten Touristenziel. Mannheim bietet neben der historischen Innenstadt auch ein pulsierendes Stadtleben und ein großes Einkaufszentrum. Und der romantische Marktplatz von Weinheim ist eine Sehenswürdigkeit, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Heidelberg

Nach 15 Minuten Fahrt in Richtung Süden gelangt man zur mittelalterlichen Universitätsstadt Heidelberg. Ein Besuch des reizvollen historischen Zentrums mit dem schönen Marktplatz und den kleinen Geschäftsstraßen sollte im Programm nicht fehlen. Auch das Schloss Heidelberg aus dem 13. Jahrhundert, die Alte Brücke aus dem 18. Jahrhundert und das Studentengefängnis, das im 16. Jahrhundert errichtet wurde, sind in jedem Fall einen Abstecher wert.